Tourenvorschläge

 

1. Ausflug am Sonntag Vormittag zum Wochenmarkt nach St. Antonin Noble Val. Da am Montag, mit Ausnahme der ganz großen Einkaufsmärkte alle Geschäfte geschlossen sind, empfiehlt es sich, diesen ursprünglichen Bauernmarkt zu besuchen, denn er gilt als einer der schönsten der Region. Die Fahrzeit beträgt ca. 15 Minuten.

2. Tagesausflug nach Albi, der Hauptstadt des Departements Tarn (81):  Neben der imposanten, von 1282 - 1480 aus Backstein gebauten Kathedrale Sainte-Cécile und dem daran angeschlossenen erzbischöflichen Palais, befindet sich auch das Museum des Malers Toulouse Lautrec.   Wussten Sie schon, dass Albis Altstadt mit den zahlreichen Renaissancegebäuden, der ideale Ort für den gepflegten Einkaufsbummel ist?

3. Weinkenner sollten in der Cave Cooperative von Gaillac eine Weinprobe machen! Kurz vor Ortsende auf der linken Seite in Richtung Albi befindet sich die Winzereigenossenschaft. Hier erhalten Sie ein breites Angebot an exzellenten Weinen der Region und bei Erwerb von mindestens 72 Flaschen, was am besten bei Urlaubsbeginn erfolgt, noch einen 10 % Rabatt auf diesen bekömmlichen Wein dazu.   A votre santé!

4. Halbtagesausflug nach Cordes–sur–Ciel: Beim Betreten dieser mittelalterlichen Stadt scheint man einen Zeitsprung zu vollziehen. Der Stadtkern ist weitgehend im Originalzustand aus dem 13. Jh. erhalten. Zudem hat sich die Stadt zu einem Zentrum moderner und historischer Handwerkskunst entwickelt. Töpfer, Bildhauer, Kunstschmiede, Seidenmaler und ein Uhrmacher für ländliche Standuhren prägen das Bild.

5. Besichtigung der Ziegenkäserei  „Le Pic“ in Penne. Hier erhalten Sie einen Einblick in die Herstellung dieses famosen weltbekannten Käses, der sogar bis nach Japan verkauft wird, aber auch vor Ort erworben werden möchte.

6.Halbtagesausflug zur Tropfsteinhöhle Grotte du Bôsc. Sie fahren durch St. Antonin, in Richtung Bôsc um dann später der Ausschilderung „GROTTE DU BÔSC“  zu folgen.  Zwischen 14 und 18 Uhr erwartet Sie eine etwa vierzigminütige Führung durch die 200 m langen Gewölbe mit einer Höhe bis zu 8 Metern. Vor allem im Hochsommer ist sie durch ihr konstantes Klima von 14°C ein angenehmes Ausflugsziel. 

7. Castelnau de Montmiral, eine befestigte Stadt aus dem Mittelalter, welche früher von den Fürsten als ein Ausgangspunkt zur Jagt im Forêt de Gesigne genutzt wurde.

8. Ausflug nach Najac deren kulturelle Altstadt auch mit dem OUSTALL DEL BARRY ein hervorragendes Restaurant beherbergt.

9. Tagesausflug zur weltbekannten Festungsstadt Carcassonne. Die Fahrzeit beträgt etwa  1 ½  Stunden, dabei empfiehlt es sich über Albi zu fahren.

10. Der Wallfahrtsort Lourdes, am Fuße der Pyrenäen, bietet sich mit einer Fahrzeit von 3 Stunden pro Richtung, auch für einen Tagesausflug an.

11. Wassersport
Mit dem Kanu durch die Schlucht der Aveyron. In St. Antonin Noble Val haben Sie die Möglichkeit, sich ein Kanu oder Kajak auszuleihen und damit durch die Schlucht der Aveyron, was im Sommer ungefährlich ist, bis nach Cazals oder Penne zu fahren. Auf diese Art und Weise genießen Sie am eindrucksvollsten dieses vom Wasser über Jahrtausende ausgewaschene Flusstal und entdecken dabei zahlreiche nette Bademöglichkeiten. Am Ankunftsort werden Sie dann, nachdem Sie sich im dortigen Strand - Café gestärkt haben, samt Boot mit einem Bus wieder zum Ausgangspunkt zurückgebracht.

12. Flugsport
Drachenfliegen an den Klippen der Aveyron. Sie können in St. Antonin Noble Val einen Drachenflugkurs buchen. Informationen dazu erhalten Sie vor Ort im Fremdenverkehrsbüro. Sollten Sie der Thermik nicht so vertrauen, dann möchte ich Ihnen einen Rundflug mit einem Ultraleicht Flugzeug ab Aerodrom Isle sur Tarn (12km hinter Gaillac) ans Herz legen! Dort werden Rundflüge angeboten, die sehr viel Spaß machen.

13. Reitmöglichkeiten

« Ferme Equestre de la Grésigne »  in Saint Beauzille  Tel. : 05 6333 1265
« Ferme Equestre des Clauzels «    in Roussayrolles    Tel. : 05 6356 3713

14. Golfsport
Sollten Sie schon über 60 Jahre alt sein, dann können Sie auf vielen Plätzen zu günstigen Preisen spielen, bitte informieren Sie sich vor Ort beim jeweiligen Anbieter.

15. Radtouren
Da der Straßenverkehr gering und die Landschaft wunderschön ist, bieten sich fast alle Straßen geradezu dafür an. Nicht so trainierte Fahrer sollten vielleicht auf Touren entlang der Aveyron zwischen Laguepie und Montricoux oder entlang des Cerou von Cordes bis Lexos radeln.
 

Restaurants

* * *   GRAND ÉCUYER, Cordes–sur–Ciel,     Tel.: 05 63 53 79 50 
* * *     MOULIN DE LA MOTHE, Rue de la Mothe, Albi     Tel.: 05 63 60 38 15
* * *  LES GORGES DE L’AVEYRON,  Montricoux Tel.: 05 63 24 50 50
* * *   OUSTALL DEL BARRY,  Najac   Tel.: 05 65 29 74 32
* *  FALAISE,  Rte. de Cordes,  Cahuzac – sur – Vère  Tel.: 05 63 33 96 31
* *    LES SARMENTS, 27 Rue Cabrol, Gaillac   Tel.: 05 63 57 62 61
* *   TAVERNE,  Castelnau-de–Lévis     Tel.: 05 63 60 90 16
* *  HOSTELLERIE LES JARDINS DES THERMES,  Féneyrols   Tel.: 05 63 30 65 49
* *  JARDIN DES QUATRE SAISONS, 19 Boulevard Strasbourg, Albi   Tel.: 05 63 0 77 76
* * VIGUIÈRE D'ALBY,  7 Route Toulouse – Lautrec, Albi   Tel.: 05 63 54 76 44
* RESTAURANT LA TERRASSE, Le Bourg, Penne  Tel.: 05 63 56 35 03
Seite drucken           zurück